Es ist noch schlimmer! Stellen Sie sich vor, auf Ihrem Sparkonto liegt der Kaufpreis für ein Wohnmobil bereit, dass nach Ihrer Pensionierung im Frühjahr 2018 entsprechend Ihrer Wünsche ausgestattet vor der Haustür stehen soll. Vermutlich aufgrund einer Prospektnachfrage mehrere Monate zuvor (der Prospekt kommt nie an) in die Kundenkartei gerutscht, erhalten Sie eine Einladung der «Brinkmann Caravan & Reisemobil-Tischlerei GmbH» zur Hausmesse vom 17. bis 19. Februar 2017. Die Werbung Zitat »…Scharfe heisse Angebote (Hot Chili Paket) nur begrenzt verfügbar im Aktionszeitraum…» Sie bedanken sich per Email für die Einladung. Aufgrund der Entfernung von 722 km kommt ein Besuch in Braunschweig erst einmal nicht in Betracht. Sie senden Brinkmann die Wunschliste mit der Sonderausstattung für den gewünschten Typ «Orange Camp OC 10» und des «Hot-Chili-Paketes» und bitten um eine Offerte. Sie verweisen ausdrücklich darauf, dass Sie «Nägel mit Köpfen» machen wollen, zumal der Typ Orange Camp «OC 10» aufgrund der relativ hohen Zuladung Ihren Wünschen entsprechen würde. Nun warten Sie auf die Offerte, allerdings vergeblich. Irgendwann schliessen Sie das «Kapitel Brinkmann» ab, zumal Sie in einer Google-Rezension lesen können: «…Nach dem Kauf war Schluss mit der Freundlichkeit. Service und Kompetenz gleich Null. In diesem Betrieb regiert die absolute Ahnungslosigkeit gepaart mit Unfreundlichkeit. Zuständigkeiten gibt es hier nicht, ebenso wie das Einhalten von Terminen, Rückrufen…» Während einer Motorradtour kommen Sie bei dem Schweizer Importeur von «Orange Camp» vorbei und sind neugierig, ob der Importeur von Orange Camp hier in der Schweiz auch so ein «Sauladen» ist. Aber nein, netter Empfang und Ihnen wird ein «OC 10» gezeigt und offeriert. Aber letzten Endes können Sie bei der WOMO-Vermietung in Egnach den OC 10 mit dem angebotenen Hot-Chili-Paket nicht ordern. Dies wird Ihnen am 10. März 2017 bestätigt. Zitat: «…ich habe mit Jens (Brinkmann?) Rücksprache gehalten. Das Hot-Chili-Paket gilt für die Fahrzeuge Modelljahr 2018 nicht mehr…» Sie wundern sich über diese Nachricht, denn Sie wollen anlässlich der angepriesenen kostensparenden Sonderausstattung das WOMO Ihrer Wahl jetzt kaufen, das war unmissverständlich so kommuniziert. Am 17. März 2017 erhalten Sie wieder eine Einladung zur Hausmesse vom 31. März bis 2. April 2017 nach Braunschweig mit gleichem Aufmacher: »Scharfe heisse Angebote (Hot Chili Paket) nur begrenzt verfügbar im Aktionszeitraum…» Ich glaube nun nicht mehr, dass nur die „Linke“ nicht weiss, was die „Rechte“ tut, sondern ich glaube jetzt an eine üble Betrugsmasche für den Kundenfang.